Produktbestellung

+49 911 99585-39

Sie wissen, welche unserer Kalksandsteine Sie für Ihr Bauprojekt nutzen möchten? Hier können Sie unter
+49 911 99585-39 direkt bestellen.

Produktberatung

+49 911 99585-55

Sie haben Fragen zum Einsatz unserer Produkte? Wir machen Bautechnik für Sie begreifbar. Unsere Beratung ist immer persönlich und auf aktuellem Stand der Technik. Rufen Sie uns an! Ihr schneller Draht zur Produktberatung:
+49 911 99585-55

Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH:

Telefonische Bestellannahme
Tel: +49 911 99585-39; Fax: +49 911 99585-34
Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach

01.04. - 31.10.2019
Mo-Do 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 17:00 Uhr
Fr 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 16:00 Uhr

Lieferscheinausgabe: 
Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach

01.04. - 31.10.2019
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr, Fr 07:00 - 16:00 Uhr

Verladung in den KS-Werken:
KSW Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach:

01.04. - 31.10.2019
Mo-Do 06:00 - 18:00 Uhr, Fr 06:00 - 16:00 Uhr

27.09.2019: keine Verladung im Werk Breitengüßbach

Zapf Kalksandsteinwerk Amberg:

Telefonische Bestellannahme
Tel: +49 9438 9400-0; Fax: +49 9438 9400-40

01.04. - 18.12.2019
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr
Fr 07:00 - 14:00 Uhr

04.10.2019: ganztägig geschlossen

Lieferscheinausgabe:

01.04. - 18.12.2019
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr
Fr 07:00 - 14:00 Uhr

04.10.2019: ganztägig geschlossen

Verladung:

01.04. - 18.12.2019
Mo-Do 06:00 - 18:00 Uhr
Fr 06:00 - 16:00 Uhr

04.10.2019: ganztägig geschlossen

Kostentool zum Vergleich von Modernisierung und Ersatzneubau

Mit diesem sehr schnell anwendbaren Screening Werkzeug kann innerhalb weniger Minuten ein erster Kostenüberblick zur Fragestellung Modernisierung oder Ersatzneubau erstellt werden. Die Berechnungsgrundlagen sind vor allem mit Blick auf Mehrfamilienhäuser der 1930er bis 1960er Jahre mit einfachen Gebäudegeometrien erstellt worden. Da die Excel-Zellen frei zugänglich sind, kann allerdings auch eine individuelle Anpassung mit guter Genauigkeit für andere Gebäude erfolgen.

 

Das Kostentool „Modernisierung und Ersatzneubau" ermittelt mit einer geringen Anzahl von Grundlagen des zu sanierenden Gebäudes eine überschlägige Kostenabschätzung für die Maßnahmen im Vergleich zum Neubau. Das Kostentool basiert auf langjährigen Erfahrungswerten mit der Sanierung von Wohngebäuden und ist vor allem ausgerichtet auf charakteristische Mehrfamilienhäuser der 1930er bis 1960er Jahre. Es ergeben sich aber auch bei anderen Gebäudetypen aussagefähige Ergebnisse. Es handelt sich um ein bewusst einfach gehaltenes Excel-Tool, das individuellen Projektkonstellationen angepasst werden kann, indem in den gelben und blauen Kästchen Veränderungen vorgenommen werden.

Eine tabellarische Checkliste soll dabei helfen, eine Einschätzung über die zu erwartenden Sanierungsmaßnahmen zu vermitteln. Diese ist bewusst nicht nach Gewerken gemäß Standardleistungsbuch strukturiert, sondern nach Bauteilen gegliedert, wie sie der praxisüblichen Entscheidungsfindung bei der Modernisierung entsprechen.