Produktbestellung

+49 911 99585-39

Sie wissen, welche unserer Kalksandsteine Sie für Ihr Bauprojekt nutzen möchten? Hier können Sie unter
+49 911 99585-39 direkt bestellen.

Produktberatung

+49 911 99585-55

Sie haben Fragen zum Einsatz unserer Produkte? Wir machen Bautechnik für Sie begreifbar. Unsere Beratung ist immer persönlich und auf aktuellem Stand der Technik. Rufen Sie uns an! Ihr schneller Draht zur Produktberatung:
+49 911 99585-55

Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH:

Telefonische Bestellannahme
Tel: +49 911 99585-39; Fax: +49 911 99585-34
Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach

01.04. - 31.10.2019
Mo-Do 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 17:00 Uhr
Fr 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 16:00 Uhr

Lieferscheinausgabe: 
Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach

01.04. - 31.10.2019
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr, Fr 07:00 - 16:00 Uhr

Verladung in den KS-Werken:
KSW Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach:

01.04. - 31.10.2019
Mo-Do 06:00 - 18:00 Uhr, Fr 06:00 - 16:00 Uhr

Zapf Kalksandsteinwerk Amberg:

Telefonische Bestellannahme
Tel: +49 9438 9400-0; Fax: +49 9438 9400-40

01.04. - 18.12.2019
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr
Fr 07:00 - 14:00 Uhr

Lieferscheinausgabe:

01.04. - 18.12.2019
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr
Fr 07:00 - 14:00 Uhr

Verladung:

01.04. - 18.12.2019
Mo-Do 06:00 - 18:00 Uhr
Fr 06:00 - 16:00 Uhr

125 Jahre Kalksandsteinindustrie

30.09.2019

Im September 1899 wurde das erste Kalksandsteinwerk Süddeutschlands von Georg Zapf in Behringersdorf gebaut. Es war das 4. Werk in Deutschland. Bereits 4 Jahre vorher wurde die erste automatische Kalksandsteinpresse aus England importiert und in Schleswig-Holstein aufgebaut. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte in der Mauersteinindustrie.

Anlass genug das 125-jährige Jubiläum und den 120. Geburtstag der Firma Zapf KG zusammen zu feiern.

Die Zapf KG lud deshalb am 20. September 2019 100 Gäste aus ganz Deutschland zu einem dreiteiligen Nachmittagsprogramm zu sich in das Werk Behringersdorf ein. Der evangelische Posaunenchor Schwaig-Behringersdorf, unter der Leitung von Thomas Engelbrecht, empfing die Gäste bei strahlendem Sonnenschein vor dem neuen Büro.

Nach kurzen Grußworten von Bürgermeisterin Ruth Thurner, Landrat Armin Kroder und dem Vorsitzenden des Bundesverbandes Kalksandsteinindustrie Jochen Beyer, besuchten die Gäste 3 Stationen: Der Biologe Peter van Veen zeigte mit Videos und einem interessanten Vortrag, was der Mensch vom Affen lernen kann. Der geschäftsführende Gesellschafter der Zapf KG Hannes Zapf öffnete die Tore seines kleinen Firmenmuseums. Es zeigt 120 Jahre deutsche Geschichte und Baugeschichte sowie die Entwicklung seines Unternehmens. Einzigartig in der Kalksandsteinindustrie. Und zum Abschluss konnten die Gäste noch einen Rundgang in der laufenden hochmodernen Stein-Produktion absolvieren.

Am Abend wurde mit insgesamt 300 Gästen im historischen Rathaussaal in Nürnberg mit Aktiven und Ehemaligen aus der Industrie gefeiert und die Preise des zum 125-jährigen Jubiläum ausgelobten Nachwuchs-Architekturpreises an die siegreichen Studenten übergeben. Der Staatsminister für Finanzen und Heimat Albert Füracker hielt die Festrede.

Dr. Hannes Zapf

 © Zapf KG

© Zapf KG
Empfang der Gäste mit dem Posaunenchor Schwaig-Behringersdorf © Gerhard Illig

Empfang der Gäste mit dem Posaunenchor Schwaig-Behringersdorf

© Gerhard Illig
Führung der Gäste durch die Produktion © Gerhard Illig

Führung der Gäste durch die Produktion

© Gerhard Illig