Produktbestellung

+49 911 99585-39

Sie wissen, welche unserer Kalksandsteine Sie für Ihr Bauprojekt nutzen möchten? Hier können Sie unter
+49 911 99585-39 direkt bestellen.

Produktberatung

+49 911 99585-55

Sie haben Fragen zum Einsatz unserer Produkte? Wir machen Bautechnik für Sie begreifbar. Unsere Beratung ist immer persönlich und auf aktuellem Stand der Technik. Rufen Sie uns an! Ihr schneller Draht zur Produktberatung:
+49 911 99585-55

Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH:

Telefonische Bestellannahme
Tel: +49 911 99585-39; Fax: +49 911 99585-34
Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach

01.12. - 20.12.2018
Mo-Do 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 17:00 Uhr
Fr 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 14:00 Uhr

21.12.2018 - 04.01.2019
geschlossen

07.01. - 04.03.2019
Mo-Do 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 16:00 Uhr
Fr 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 14:00 Uhr

Lieferscheinausgabe:
Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach

01.12. - 20.12.2018
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr, Fr 07:00 - 14:00 Uhr

21.12.2018 - 04.01.2019
geschlossen

07.01. - 04.03.2019
Mo-Do 07:00 - 16:00 Uhr, Fr 07:00 - 14:00 Uhr

Verladung in den KS-Werken:
KSW Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach:

01.12. - 20.12.2018
Mo-Do 06:00 - 17:30 Uhr, Fr 06:00 - 15:00 Uhr

21.12.2018 - 04.01.2019
geschlossen

07.01. - 04.03.2019
Mo-Do 07:30 - 16:00 Uhr, Fr 07:30 - 14:00 Uhr

Zapf Kalksandsteinwerk Amberg:

Telefonische Bestellannahme
Tel: +49 9438 9400-0; Fax: +49 9438 9400-40

03.04. - 18.12.2018
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr
Fr 07:00 - 14:00 Uhr

Lieferscheinausgabe:

03.04. - 18.12.2018
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr
Fr 07:00 - 14:00 Uhr

Verladung:

03.04. - 18.12.2018
Mo-Do 06:00 - 18:00 Uhr
Fr 06:00 - 16:00 Uhr

Schallschutz

Mit dem Original Kalksandstein  haben Sie die Ruhe weg

Ihre Ohren werden „Danke sagen“! Bei der Entscheidung für die eigenen vier Wände ist die Frage nach dem Lärm- bzw. Schallschutz noch wichtiger als die nach Fliesen, Armaturen oder anderen „inneren Werten". Denn im Gegensatz zu den Einrichtungsgegenständen lässt sich der Schallschutz im Nachhinein nicht mehr ändern. Schallschutz ist nicht nachrüstbar – jedenfalls nicht in einem vernünftigen finanziellen Rahmen.